Voraussetzungen zum Kauf eines Hundewelpens

Andrew und Antonia vom A-Wurf

Ich werde oft gefragt, welche Voraussetzungen zur Haltung eines Golden Retrievers in der Familie erforderlich sind und ob er auch in einer Stadtwohnung leben kann.

 

Als Erstes sollten Sie und Ihre ganze Familie sich darüber im Klaren sein, dass Sie sich zur Retrieverhaltung entscheiden. Ein Golden Retriever ist ein treuer und liebevoller Freund, auf den Sie sich ein Leben lang verlassen können – er muss sich aber ebenso auf seinen Menschen verlassen können. Ihr Golden Retriever gibt Ihnen alles was er hat, nämlich sein ganzes Leben. Daraus ergibt sich für uns Menschen eine ganz besondere Verantwortung.

 

Die wichtigste Voraussetzung zur Anschaffung eines Golden Retrievers ist das Bewusstsein, dass Sie einen Teil ihres Lebens auf seine Befürfnisse einrichten. Es ist nicht entscheidend, wie groß ihr Garten oder ihr Haus ist. Ihr Welpe nimmt an ihrem Leben gern teil und passt sich Ihnen und auch Ihren räumlichen Anforderungen an.

 

Die Haltung eines Golden Retrievers in einer Wohnung ohne Haus und Garten ist selbstverständlich möglich. Besonderen Wert sollte man jedoch auf den körperlichen Ausgleich legen. Ihr Welpe wird sehr schnell zu einem mittelgroßen Hund heranwachsen. Je nach Rasse und Geschlecht liegt die Widerrist-Höhe zwischen 51 und 61 cm. Die Haltung in einem Haus mit Garten, in dem er unbesorgt spielen und sich beschäftigen kann, ist für jeden Hund schön und für einen laufbegeisterten Golden Retriever erst recht. Aber: Ein Welpe oder erwachsener Hund in einem großen Haus mit Garten – allein gelassen, ohne Zuwendung seiner Menschen und ohne seinen täglichen Freilauf – ist einsamer als ein Hund, der in einer kleinen Wohnung bei seinen lieben Menschen am Leben teilnimmt, der seinen Bewegungsdrang ausleben darf und seine täglichen Freiläufe genießen kann.

 

Ihr kleiner Welpe braucht jedoch vorerst noch nicht so viel Auslauf und sollte mehrmals am Tag etwa 10 bis 15 Minuten ausgeführt werden. Spaziergänge dürfen nicht länger dauern als pro Lebenswoche eine Minute am Stück. Fahrradfahren, Joggen und Treppenlaufen sind für Retriever unter einem Jahr tabu! Nach einem Alter von sechs Monaten sollten Sie sich auf mindestens zwei größere Spaziergänge pro Tag einstellen. Alles darüber hinaus ist natürlich toll für die Haltung Ihres erwachsenen Golden Retrievers. Eine Haltung mit viel Auslauf und Bewegung halten Sie und ihren vierbeinigen Freund fit!

 

Weitere Überlegungen zur Haltung eines Golden Retrievers sind:

  • Sind alle Familienmitglieder mit der Aufnahme eines Hundes einverstanden?
  • Ist in meinem wohnlichen Umfeld Hundehaltung erlaubt?
  • Ist in unserer Familie eventuell jemand, der zu Allergie neigt?
  • Steht mir das finanzielle Budget für die Hundehaltung zur Verfügung?
  • Ist ein Retriever mit meinem Lebensstil, meinem Beruf und meiner zur Verfügung stehenden Zeit vereinbar?
  • Kann ich meinen Hund in den Urlaub mitnehmen bzw. für eine Urlaubsunterbringung sorgen?

 

Kommt der Welpe bei Ihnen in eine Familie mit Kindern, so sorgen Sie bitte dafür, dass der neue Familienzuwachs nicht zum Spielzeug Ihrer Kinder wird! Es liegt mir sehr am Herzen, dass Sie sich darüber im klaren sind, dass der Zuzug eines Welpen - gerade in der Ferienzeit - eine besondere Herausforderung für Ihre Familie ist.

 

An dieser Stelle möchte ich meiner Aufgabe als Züchter gerecht werden und ihnen zur Seite stehen. Sprechen Sie mit mir über Ihre Fragen, Planungen, Erwartungen oder Aufgaben zu einem Retriever. Ich nehme mir gern Zeit für Sie und erkläre Ihnen ausführlich, worauf Sie achten sollten.